Aus einer Vielzahl von gefĂŒhrten GesprĂ€chen hat sich ergeben, dass die Ursache fĂŒr die aktuellen massenhaft gesperrten Amazon Konten vermutlich auf eine unglĂŒckliche Verkettung von Automatismen zurĂŒck zu fĂŒhren ist. UrsĂ€chlich dĂŒrfte hier Amazons Aufforderung sein, dass ihr eine gĂŒltige VAT Bescheinigung fĂŒr eure Accounts zu hinterlegen habt.

Die Theorie

In der Vergangenheit konnten HĂ€ndler LĂ€nder Konten getrennt anlegen. Und einige HĂ€ndler haben noch Alt-Konten die möglicherweise vergessen wurden oder die nicht gekĂŒndigt worden sind.

Exkurs: Eine Nachricht an Amazon, dass ihr einen Account kĂŒndigen wollt reicht nicht aus, dass dieser tatsĂ€chlich ‚gelöscht‘ wird. Er wird nur auf ‚ruhend‘ gestellt. TatsĂ€chlich mĂŒsstet ihr an Amazon die Nachricht senden, dass das Konto terminiert werden soll. Erst dann wird es vollstĂ€ndig gelöscht.

Nun hĂ€tte aber fĂŒr jedes der Konten eine VAT-Bescheinigung hinterlegt werden mĂŒssen. Das wurde aber von allen HĂ€ndlern ĂŒbersehen. In der Konsequenz wurden nun diese Accounts wegen fehlender Umsatzsteuerbescheinigung suspendiert. Das bedeutet zunĂ€chst ist eines oder mehrere der Alt-Konten gesperrt worden.

(Quelle: Amazon Nachricht zur Konto-Sperrung)

Jetzt greift der Amazon-Automatismus und erkennt, dass das gesperrte Konto mit den aktiven Accounts der HĂ€ndler in Verbindung steht. In der Folge wird dann der aktive HĂ€ndler Account mit der BegrĂŒndung gesperrt, dass er mit einem anderen Account der nicht mehr auf Amazon verkaufen darf in Verbindung steht. That’s it!

In der Praxis

Bisher hat jede Suspendierung auf oben beschriebene Szenarien gepasst. Es gab ein paar Varianten, jedoch hat nach genauerer ÜberprĂŒfung immer ein Szenario zugetroffen. Bitte ĂŒberprĂŒft euch also selbst einmal kritisch.

Was können HÀndler nun machen

Wenn ihr eure Alt-Accounts oder LĂ€nderkonten identifiziert habt, dann solltet ihr diese ĂŒberprĂŒfen. Terminiert die Konten, die ihr nicht mehr benötigt und hinterlegt die VAT-Dokumente den jeweiligen Konten.

Sharing is caring

Danke an die Frankfurter Gruppe & den BVOH e.V.! Nur durch den gemeinsamen Austausch unserer Ideen und Erfahrungen konnte wir diesen Lösungsansatz finden. Oliver Prothmann, PrĂ€sident des BVOH e.V. betont noch einmal wie wichtig es ist sich in einem Verband zu organisieren. Gerade den kleineren und mittleren HĂ€ndlern fehlt eine Stimme die sie vertritt. Der Austausch grĂ¶ĂŸerer und kleinerer HĂ€ndler ist wichtig. Davon profitieren wir alle.

(Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrages hat Amazon noch nicht auf die Nachfrage von Wortfilter reagiert.)