Marktplatz & E-Commerce News - kritisch, ehrlich & direkt

Autor: Mark Steier

Wo gibt es im Netz die günstigste Ware?

Bei eBay! Jedenfalls sagt es so das Marktforschungsinstitut ›metoda‹ in einer Untersuchung im Auftrag von eBay. Damit ist bestätigt, was wir eigentlich wissen. Aus Verbrauchersicht, nämlich wenn der Preis priorisiert wird, ist eBay die allererste Wahl. Aber warum schlägt das nicht im GMV des Marktplatzes durch? Die Preisstudie Die Untersuchungsergebnisse wurden in einer Pressmitteilung zusammengefasst und verkündet: Bei eBay gibt es die meisten Produkte zum Bestpreis – zu diesem Ergebnis kommt eine Marktforschungsstudie des E-Commerce-Datenspezialisten ›metoda‹ im Auftrag von eBay. Auf dem zweiten Platz folgt Amazon inklusive Amazon Marketplace vor Rakuten, Media Markt, computeruniverse und Alternate. Gemäß der Studie...

Read More

Amazon Merch ist abgeschaltet

Der Shutdown betrifft nur den US-Markt. Merch by Amazon ist ein Print-on-Demand-Service, betrieben vom Onlineriesen. Und dieser ist nun vom Plattformbetreiber eingestellt worden. International leben viele kleine Unternehmer vom Verkauf individualisierter T-Shirts über Amazon Merch. In England und Deutschland bleibt diese Dienstleistung zunächst noch erhalten. „Da hängen in USA sooooooooo viele Menschen von ab. DE und UK sind Peanuts. Das sind eh für niemanden Märkte“, so eine deutsche Amazon-Merch Händlerin. Allerdings sind auch in Deutschland Einschränkungen zu sehen. Händler beklagen, dass sie keine neuen Motive mehr hochladen können. In amerikanischen Seller-Foren ist der Aufschrei groß, da etlichen die Einnahmen wegbrechen....

Read More

Indien: Flipkart stellt Betrieb ein

Die zu Walmart gehörige indische Einkaufsplattform Flipkart stellt wegen der aktuellen Krise seinen Betrieb vollständig ein. eBay war noch 2019 Miteigentümer, hat dessen Anteile allerdings komplett an Walmart übertragen. In Indien herrscht ein erbitterter Kampf um Marktanteile zwischen Amazon und Walmart. Alibaba spielt dort eine eher untergeordnete Rolle. Vergleichbar wäre diese Maßnahme, wenn eBay sich komplett in Deutschland abschalten würde. Flipkart hatte 2017 in Indien einen Marktanteil von 39.5%. Amazon versucht, dem Branchenprimus seit längerer Zeit mit viel Kapital und neuen Services Marktanteile abzuringen. Das gelang dem Amerikaner bisher kaum bis nicht so gut. Dass Flipkart sich nun abschaltet,...

Read More

Amazon stoppt Feed – keine Angebote mehr in Preissuchmaschinen zu finden

Seit dem gestrigen Abend mehren sich Meldungen, dass auf den Plattformen der Preisvergleichsseiten keine Amazon-Angebote mehr zu finden sind. Zunächst wurde kolportiert, dass ursächlich eine Umstellung der API sei. Allerdings haben Nachfragen bei verschiedenen Plattformanbietern ergeben, dass Amazon die Ausspielung wegen der aktuellen Covid-19-Lage gestoppt hat. Damit trifft nun die Krise auch Amazons Affiliate-Partner hart. Nachvollziehbarer Schritt Wenn Amazons Lieferzeiten sich über viele Kategorien strecken, dann ist diese Maßnahme durchaus logisch. Was nutzt es, Amazon Affiliate-Provisionen an die großen Partner auszuzahlen, wenn der reine Traffic wenig bis gar nicht konvertiert oder zu unerwünschten Umsätzen führt. Die starke Einschränkung bei...

Read More

Initiative: ›Händler helfen Händlern‹ von ROSE & Marcus Diekmann

Alle Akteure des Handels stehen vor derselben Herausforderung: Die Corona-Krise. In den Zeiten der Not und Unsicherheit ist der Zusammenhalt und der gegenseitige Austausch fundamental, um selbst nicht die Orientierung zu verlieren. Getreu dem Motto ›Vier Augen sehen mehr als zwei‹ haben sich Marcus Diekmann, ROSE Bikes und ihr Team eine Initiative ausgedacht. Unter der URL: www.haendler-helfen-haendlern.com erreicht ihr die neu gegründete Wissensplattform.  Hierzu gehört auch eine eigene LinkedIn-Gruppe für den gemeinsamen Austausch. Die Zielsetzung »Ziel ist es, im ersten Schritt Informationen rund um Hilfsprogramme und -fonds von Land, Bund, EU, Banken, KFW oder sonstigen Einrichtungen zu teilen und...

Read More

Hinweis: Amazon sperrt euren Lagerbestand

Lagerbestände in Frankreich und Italien sind jetzt bereits schon durch Amazon gesperrt, also für euch nicht mehr zur Remission verfügbar. Aber wie sieht die Lage in Deutschland aus? Ebenfalls schlecht. Remissionen dauern bis zu 30 Tage und sind teilweise nicht mehr möglich. Was passiert mit eurem FBA-Lagerbestand? Händler können in Deutschland seit dieser Woche nur noch eingeschränkt über ihren Warenbestand verfügen. Wer also glaubt, dass er seine Ware noch aus einem Fulfillment-Center retten kann, der hat sich getäuscht. Folgende Regelung gilt schon jetzt: Alle Waren über 15kg werden von Amazon-Mitarbeitern nicht bewegt. Habt ihr also einen Karton mit 50...

Read More

Amazon stoppt den Versand von nicht wesentlichen Produkten

Laut einer Exklusivmeldung des Nachrichtendienst Reuters stoppt Amazon in Italien und Frankreich den Versand von nicht wesentlichen Produkten. Das ist eine weitere Eskalationsstufe die der Handelsriese nun aufruft. Augenblicklich betrifft die Regelung nur die beiden von der Pandemie am stärksten betroffenen europäischen Länder. Jedoch kann man diese Aktion auch als Blaupause für die restlichen Märkte interpretieren. Welche Kategorien werden noch versendet? Amazon betrachtet Lebenmittel, Babyprodukte, Gesundheits- und Haushaltsgegenstände, Schönheit und Körperpflege, Industrie-, Wissenschafts- und Heimtierbedarf als wesentliche Produkte, so berichtet reuters.com. Diese Entscheidung hat wesentlichen Einfluss auf alle Händler die außerhalb dieser oben genannten Kategorien noch Lagerbestand in den jeweiligen Fulfillment-Centern...

Read More

Krise: eBay startet Soforthilfe für Händler

Im Rahmen der Covid-19-Krise hat eBay ein einzigartiges Soforthilfeprogramm für Händler gestartet. Oliver Klinck, COO eBay Deutschland, hatte so etwas ja bereits im gestrigen Livestream mit dem Bundesverband Onlinehandel (BVOH e.V.) und Wortfilter anklingen lassen. Zwischen den Zeilen war zu hören, dass es sehr umfangreich sei. Nun ist die Hilfe gestartet und umfasst weitreichende Maßnahmen: »Wir möchten mit unseren Aktionen den Druck, der auf Ihnen lastet, etwas verringern und hoffen, Sie erhalten so etwas Flexibilität, um Ihr Unternehmen in dieser unsicheren Zeit aufrechtzuerhalten«, so Oliver Klinck in der Händlerankündigung. Das Programm im Wortlaut https://community.ebay.de/t5/eBay-Mitteilungen/Soforthilfeprogramm-zur-Unterst%C3%BCtzung-kleiner-Unternehmen-und/ba-p/4081722 Einordnung Auf den Punkt gebracht:...

Read More

Krise: Was wäre, wenn … mit DHL, Hermes & Co.

In den letzten Tagen mussten auch die Onlinehändler schwere Einschnitte in ihrem Geschäftsbetrieb hinnehmen. Die Krise trifft jeden. Bisher beruhigten sich viele Händler, dass der Paketversand, also die Logistik funktioniert. Wenn auch mit Veränderungen. Jedoch bahnen sich bereits verschiedene Gerüchte ihren Weg zu den Händlern. Daher, was wäre, wenn … Etwas Grundsätzliches: In der augenblicklichen Situation lässt sich keine Vorhersage treffen. Jedes Gerücht kann bis zum Ermüden diskutiert werden. Daher bleibt gelassen, schaut nach vorne, bündelt eure Ressourcen für Dinge, die ihr jetzt und sofort bewerkstelligen könnt. Findet Lösungen! Was ist wenn … DHL und Co. nur noch ›systemrelevante‹...

Read More

LIVESTREAM: Das war’s, Onlinehandel – Mit eBay COO Oliver Klinck

❌Gemeinsam mit dem BVOH veranstaltet Wortfilter das Live-Event, um euch mit Tipps, Hilfen und Antworten auf Fragen rund um den #covid19 zu unterstützen. ❌Unser Gast: Oliver Klinck, Vice President eBay Deutschland ‼️Wann: Freitag um 17:00 bis 17:30 Uhr | Wo: Livestream auf Facebook‼️ Welche Themen werden wir diskutieren, welche Fragen werden wir beantworten? ▶️eBay arbeitet seit einiger Zeit im Homeoffice. Was sind deine Erfahrungen? Was kannst du an Tipps geben, die die Händler beherzigen sollen hinsichtlich Homeoffice? ▶️Alle haben sich auf das Frühjahrsgeschäft und Ostern vorbereitet. Die Händler haben die Lager voll und eBay hat sicherlich diverse Marketingkampagnen geplant. Was musstet...

Read More