Autor: Mark Steier

[Update] FBA-Aufkäufer unter der Lupe: Was taugen die Thrasio-Klone?

Wenn ihr auf Amazon halbwegs erfolgreich Eigenmarken verkauft, quillt vermutlich seit Wochen euer Posteingang über. Dutzende Amazon-FBA-Aufkäufer sind scharf auf euer Geschäft und preisen sich selbst mit ›fairer Preisen‹ und ›turboschneller Kaufabwicklung‹ innerhalb weniger Wochen an. Aber, wie seriös sind diese Anbieter? Welche Erfahrungen bringen sie mit? Und vor allem: Bei welchem Aufkäufer ist eure Marke wirklich gut aufgehoben? Schauen wir uns also die aktuell lautesten und interessantesten (und nein, das sind nicht immer die gleichen Unternehmen) Aufkäufer-Kandidaten mal genauer an. Für euch als verkaufende Händler stehen dabei folgende Fragen im Fokus: Hat der Aufkäufer genug Ahnung vom Amazon-Business,...

Read More

Das ist in die Hose gegangen: Rechtsmissbrauch durch Eigenabmahnung (Vorwarnung)

Das OLG Hamm hat im Verfahren I-16 O 99/20 (1-4 U 172/20) einen Beschluss erlassen der es in sich hat. Von Vielen wird ja die Vorwarnung zur Abmahnung gewünscht, doch das Entsprechen dieses Wunschs kann nach hinten losgehen. So zeigt es das Verfahren bisher. Den vollständigen Beschluss findet ihr hier zum Download. Was war passiert? Ein Händler wurde wegen mehrerer Wettbewerbs Verstöße >vorgewarnt<. Doch bereits diese Vorwarnung entsprach nicht der Vorstellung der OLG Richter. Und zwar fehlte ihnen das Interesse >an der Geltendmachung lauterkeitsrechtlicher Unterlassungsansprüche<. Das bedeutet, dass das Vorwanrschreiben >zu nett< war. Der betroffene Händler (Abmahner) hat nicht...

Read More

PSA Marketing – Die Agentur für Stationäre & Starter im Onlinehandel [Werbung]

Neu im Wortfilter Dienstleisterverzeichnis ist das Kölner Unternehmen PSA Marketing GbR. Gründer sind Pavel Saper und Muamed Safer. Die beiden Unternehmer aus Köln bieten Leistungen rund die Marktplätze Amazon und eBay an. Sie bieten Startern in die Onlinewelt Unterstützung, damit die ersten Schritte im Onlinebusiness sicher gegangen werden können. Ohne zu stolpern. Hilfreich dabei ist ihre Erfahrung aus dem eigenen Onlinehandelsgeschäft. Nach wie vor betreiben beide Gründer noch ihre eigenen eBay- und Amazon-Auftritte. Dabei betrachten sie ihr eigenes Geschäft aus der Brille eines kleinen Onlinehändlers. Sie erwirtschaften jährlich Umsätze im mittleren sechsstelligen Bereich, also rund um die halbe Million...

Read More

Amazon-Acquirer: Razor Group bekommt noch etwas Taschengeld

›deutsche startups‹ meldet heute, dass der Amazon-Acquirer Razor-Group sich über 10 Millionen Euro frisches Geld von Altinvestoren freuen darf. Razor Group ist ein Thrasio-Klon, sitzt in Berlin und versucht Amazon-Businesses aufzukaufen. Zuletzt ist das Unternehmen eher wegen seiner einfältigen Akquisemethoden aufgefallen. Zwar rühmen sich die in Berlin ansässigen Gründer, ein eigenes Tool zur Identifikation potentieller Ziele entwickelt zu haben, aber in der Realität werden dann eher einfallslose Kalt-Akquise-Postwurfsendungen an die Amazon-Händler verschickt. Sei es drum, jedenfalls hat die Razor-Group nun ein weiteres Taschengeld in Höhe von 10 Millionen Euro von Altinvestoren einsammeln können. Taschengeld deshalb, weil die großen Spieler...

Read More

19 Stunden Warteschleifen, weil ich etwas auf eBay verkauft & mit DHL versendet habe

Unzumutbar sind die Prozesse bei DHL, wenn etwas schiefläuft. Das kommt zum Glück nicht häufig vor, aber wenn, dann darf erbrochen werden! DHL bekommt ein Paket nicht zugestellt und den Schaden haben Versender, Plattformen und Empfänger. Die Geschichte: Ich verkaufte einen Artikel über eBay, empfing die Zahlung per PayPal und versendete ordentlich über DHL. Die Paketscheine druckte ich über den auf eBay angebotenen Service. Also habe ich alles vorbildlich gemacht. Der Käufer und Sendungsempfänger hat eine gültige und fehlerfreie Anschrift in Hamburg hinterlegt. (Anruf beim DHL Kunden Service) Nun begab es sich so, dass die Ware nicht ankam und...

Read More

Mal wieder ein Urteil zu Streichpreisen

Das sich Gerichte immer noch mit dem Thema Streichpreise beschäftigen müssen, ist skurril. Jeder Händler sollte doch nun wirklich wissen, was er darf und was nicht. Diesmal durfte das Landgericht Bielefeld ran, um einem Fahrradhändler dessen Onlinewerbung zu untersagen. Wirbt ein Onlineshop mit früheren Preisen, sogenannten Streichpreisen, muss es sich um Werte handeln, die der Betreiber in der Vergangenheit online gefordert hat. Unzulässig ist es, Preise aus dem stationären Handel gegenüberzustellen (LG Bielefeld, Urt. v. 06.10.2020 – Az.: 15 O 9/20). Das verklagte Unternehmen vertrieb off- sowie online Fahrräder und Zubehör. In seinem Onlineshop warb es mit einem durchgestrichenen...

Read More

Clickbaiting mit Promibildern ist teuer

So jedenfalls urteilt nun der BGH. In dem Verfahren wurde ein Promi-Bild ohne Zustimmung für einen völlig anderen Zweck verwendet. Das hat der bekannten Person nicht gefallen und nun darf der Werbetreibende stolze 20.000 Euro an fiktiver Lizenzgebühr zahlen. Aber: Das Urteil gibt auch Hinweise, wie eine richtige Verwendung möglich wäre. Nur helfen tut’s den Marketern nicht. Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass die Nutzung des Bildes eines Prominenten als ›Clickbait‹ für einen redaktionellen Beitrag ohne Bezug zu dem Prominenten in dessen Recht am eigenen Bild eingreift und das Presseunternehmen zur Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr an...

Read More

eBay Suchanfragen, spannende Zahlen & Trends für 2021 auch für die Amazon Jünger

Nichts ist so, wie es einmal war – sogar die guten Vorsätze fürs neue Jahr haben sich durch Corona verändert. Das zeigt der aktuelle ›Neujahrsreport 2021‹, für den eBay Ads die Suchanfragen bei ebay.de in der Neujahrswoche 2021 im Vergleich zur letzten Woche in 2020 ausgewertet hat. Den Ergebnissen zufolge bleiben die Deutschen 2021 zwar einigen klassischen Neujahrsvorsätzen treu – z. B. gesund leben zu wollen (+29 Prozent Suchanfragen), die eigene Fitness zu verbessern (+46 Prozent) und nachhaltiger einzukaufen (+34 Prozent). Doch die Pandemie rückt zum Jahreswechsel auch verstärkt Pläne in den Fokus, die auf den im Lockdown (erzwungenen)...

Read More

eBays neue Zahlungsabwicklung nun auch für Privatkunden

Zwar sehen einige uneinsichtige eBay-Händler nicht die Vorteile der neuen Zahlweise, aber der große ‚Shitstorm‘ ist ausgeblieben. Etliche Händler sehen die Vorteile und tatsächlich ist es so, dass keine Mehrkosten entstehen und sich die Prozesse im Payment vereinfacht haben. Natürlich ruckelt es ab und an noch ein wenig und der Kunden-Check-out gehört noch verbessert, jedoch wird sich auch hier noch etwas tun. Jetzt, so teilt der Plattformbetreiber mit, sind die Privatkunden dran. Auch für diese wird nun die Teilnahme an der neuen Zahlungsabwicklung schrittweise verpflichtend. »Ab heute öffnet eBay Deutschland seine neue Zahlungsabwicklung für den privaten Handel bei eBay....

Read More

Zusätzlicher Vertriebsweg für Onlinehändler

Ticketsprinter bietet Onlineshops, Veranstaltern und Anbietern über die Plattform mitarbeiteraktionen.de die Möglichkeit, exklusiv rabattierte Angebote den MitarbeiterInnen von über 2900 Unternehmen in Deutschland anzubieten. Dies sind insgesamt über 700.000 MitarbeiterInnen. Ticketsprinter will jetzt auch EinzelhändlerInnen aufgrund des stark belastenden Corona-Lockdowns unterstützen, der verhindert, dass sie ihre Läden öffnen können. Ticketsprinter bietet Händlern jetzt die Möglichkeit, Angebote völlig kostenfrei auf der Vorteilsplattform mitarbeiteraktionen.de zu platzieren. Keine Provision oder versteckte Kosten. Voraussetzungen für die Teilnahme sind: Dass die jeweiligen HändlerInnen ihren Umsatz normalerweise zu mindestens 50% über den stationären Handel erwirtschaften. Es muss eine online Verkaufsmöglichkeit geben und ein Rabatt von...

Read More

Analyse: Diese Multiples gibt es bei eurem Businessverkauf

Anhand gemessener Zahlen aus Unternehmensverkäufen und Bewertungen lassen sich Ableitungen und Aussagen über die Multiples (EBITA) treffen. Was ist also euer Business wert? Mein Kollege Peter Höschl von shopanbieter.de hat 1.200 E-Commerce- und Amazon-Unternehmen bewertet. Wenn die Aufkäufer bei einem verkaufswilligen E-Commerce-Händler anrufen, stellt sich dem als erstes die Frage: Was ist das Unternehmen eigentlich wert? Zur groben Schätzung des Unternehmenswertes kommt in der Regel das so genannte Multiple-Verfahren zum Einsatz. Dabei wird eine Basisgröße – meist der gewichtete Durchschnitt aus dem bereinigten EBITDA für das aktuelle Geschäftsjahr sowie die beider vergangenen und künftigen Jahre – mit einem so...

Read More

Werbetexte sind urheberrechtlich nicht geschützt

Viele von euch ärgern sich, wenn der unfaire Wettbewerber eure Artikelbeschreibungen oder Werbetexte kopiert und für sich nutzt. Aber sind diese Texte auch durch das Urheberrecht geschützt? Damit musste sich kürzlich das Landgericht Frankenthal beschäftigen. Das Ergebnis: Einfache Werbetexte sind nicht geschützt (6 O 102/20). In dem Verfahren ging es darum, dass ein Händler große Teile eines eBay Kleinanzeigen-Textes für sich übernommen hatte. Knapp 1.500 von 4.000 Zeichen. Das Gericht urteile, dass der Kopierer nicht in Anspruch genommen werden könne, da die Schöpfungshöhe des Textes nicht ausreiche. »Unter Berücksichtigung dieser Grundsätze kommt die Kammer zu dem Ergebnis, dass dem...

Read More

EU-Kommission spricht mit Amazon, eBay & Co. über faires Onlineshopping

Heute nahmen zig Onlineplattformen an einem Workshop der EU-Kommission teil. Thema war die Stärkung der Verbraucherrechte beim Onlineshopping. Das Ganze liest sich wie eine Kuschelrunde zwischen dem EU-Justizkommissar und den Onlineplattformen. Teilnehmer waren: Airbnb, Allegro, AliExpress / Alibaba, Amazon, Bol, Booking, Cdiscount, eBay, Emag, ETSY, Expedia, Facebook, Google, TripAdvisor, Wish, Yelp und Zalando. »Das heutige Treffen ist Teil der laufenden Bemühungen der Kommission, den Verbraucherschutz in der EU online genauso stark zu machen wie offline – ein Ziel, das in der kürzlich verabschiedeten neuen Verbraucheragenda festgelegt wurde. Ein Teil dieser Arbeit ist die Zusammenarbeit mit den großen Plattformen bei der praktischen...

Read More

Cloudflare haftet für seine Kunden

Jedenfalls dann, wenn diese eine Urheberrechtsverletzung begehen und der Plattformbetreiber davon Kenntnis hat. Cloudflare bietet viele Dienstleistungen an, unter anderem ein Content Delivery Network oder DDoS-Schutz-Tools, aber auch einen DNS-Resolver. (Unter einem ›DNS-Resolver‹ versteht man einen Nameserver, der auf Anfrage von Clients (Rechnern) die Namen in IP-Adressen auflöst.) Ein CDN zu nutzen macht Sinn, damit der eigene Seiteninhalt schnell überall auf dem Globus verfügbar ist. Auch Wortfilter nutzt die Services von Cloudflare. Auf der bekannten Plattform DDL Music standen zahlreiche urheberrechtswidrige Inhalte zu Abruf bereit, u. a. auch ein Musikstück, an dem die Klägerin die Rechte hatte. DDL Music...

Read More

Thrasio bekommt 500 Mio. US$ frisches Geld

Der Amazon-FBA-Aufkäufer hat sich erneut frisches Geld gesichert. Mit dem neuen Kapital erreicht das amerikanische Unternehmen die Schwelle vom 1 Mrd. USD$ an eingeworbenem Fremdgeldern. Bekannte Investoren, wie JP Morgan Chase Bank, Goldman Sachs, BlackRock, Barclays, UBS, Credit Suisse und RBC, haben sich dazu entschieden, mit an Bord zu sein. Das weltweit tätige digitale Konsumgüterunternehmen Thrasio gab heute seine jüngste Finanzierung bekannt. Eine 500-Millionen-US-Dollar-Finanzspritze, womit der Branchenführer insgesamt mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Kapital aufgenommen hat. Die Finanzierung bildete einen passenden Schlussstrich für das Jahr 2020, in dem Thrasio einen Umsatz von über 500 Millionen US-Dollar erzielte, mehr...

Read More