Marktplatz & E-Commerce News - kritisch, ehrlich & direkt

Autor: Mark Steier

Amazon nennt den deutschen Marktplatz Umsatz – GMV – irrtümlich

Wenn die linke Hand nicht weiß was die rechte macht, dann kann das schon einmal zu interessanten Datenleaks führen.  Im aktuellen Fall möchte Amazon seine Händler für das Amerika Geschäft begeistern. Dazu versenden sie eine Mail an Seller die sich für das Early-Reviewer Programm in den USA angemeldet haben. Und in dieser Mail nennt Amazon Zahlen aus denen recht einfach der deutsche Marketplaceumsatz (GMV) errechnet werden kann. Dazu wird lediglich eine weitere Zahl aus dem letzten >Letter to shareholder< von Jeff Bezos benötigt. Der deutsche Händlerumsatz: 8,57 Mrd. € Auf dem deutschen Marktplatz erwirtschaften alle Händler einen Bruttoumsatz von...

Read More

Retouren- & Vernichtungspraxis: 68 Onlinehändler lassen die Politik im Kreis rennen

Um sich vor allzu viel Populismusgetue zu schützen, bewährte sich schon immer ein Blick auf die Quellen, die von den Protagonisten dramatisch gut platziert ausgespielt werden. Zentrale Aufhänger, der durch die Politik angeklagten vermeintlich schlimmen Retouren- und Vernichtungspraxis, sind ein durch die Gewerkschaft ver.di genau ein Jahr zuvor lancierter Nicht-Skandal und die Retourenstudie der Forschungsgruppe Retourenmanagement der Universität Bamberg. Es wird Zeit, sich die Studie mal etwas genauer anzuschauen! (Quelle: uni-bamberg.de) Die Bamberger Studie Anhand von 68 – achtundsechzig … tatsächlich achtundsechzig! – befragten Onlinehändlern, versucht die Forschergruppe um Dr. Asdecker Aussagen über den Gesamtmarkt und das Rücksendeverhalten aller...

Read More

Die Benutzung eines Pseudonyms ist verboten

Das OLG Frankfurt hat entschieden, dass die Benutzung von Pseudonymen bei Werbeanrufen wettbewerblich unzulässig sei. Die Begründung ist im Grunde nachvollziehbar. Denn nur wenn der tatsächliche Name bekannt ist kann der Anrufer in möglichen Verfahren als Zeuge benannt werden. Was bedeutet das nun für euch? Viele Händler lassen die Mitarbeiter Pseudonyme nutzen Händler gestatten oft, dass die eigenen Mitarbeiter Alias-Namen im Kunden Service nutzen. Das schützt sie in ihrer Privatsphäre vor psychopathischen Kunden die übergriffig werden. Ein Phänomen was leider häufig zu beobachten ist. „Es stellt eine wettbewerbswidrige Irreführung dar, wenn der Mitarbeiter eines Unternehmens im Telefonat mit einem...

Read More

MARKETPLACE MANAGER (m/w/d) IN VOLLZEIT

Wir begeistern mit unseren einmaligen Schuh- und Handtaschendesigns alle, die gerne individuelle Styles tragen. Getreu unserem Motto „Personalize your life“ findet jeder etwas, das zu ihm passt. Für die deutsche Niederlassung mit Sitz in Paderborn suchen wir nach Vereinbarung eine/n MARKETPLACE MANAGER (m/w/d) IN VOLLZEIT DU WILLST die vollumfängliche Betreuung und Weiterentwicklung unserer Präsenz insbesondere auf den deutschen Marktplätzen (Amazon, Ebay, Otto, Klingel, Mirapodo) verantwortenKundensegmente analysieren und die zielgerichtete Umsetzung von Keyword Strategien sicherstellenKPI`s monitoren und Reports bzw. Datenanalysen zur Ableitung von Handlungsempfehlungen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Marktplätze erstellenDaten in MS Excel und im Marktplatz Backend überprüfen und kontrollieren,...

Read More

eBay-Störung – Sorry, habe wohl den falschen Knopf gedrückt

eBay hat seit 08:24 Uhr eine Störung. Die Seite ist nicht erreichbar. Nicht davon betroffen sind die APIs. Ursächlich dafür scheint ein DNS-Fehler zu sein. Bei allsstörungen.de sind über 10.000 Probleme gemeldet worden. 81% der Nutzer melden Probleme mit der Seitenerreichbarkeit. Was ist ein DNS-Fehler? Das Domain-Name-System (DNS) ist ein Verzeichnisdienst, der für die Umwandlung von alphanumerischen Domain-Namen in numerische IP-Adressen zuständig ist. Die Namensauflösung erfolgt dezentral auf weltweit verteilten DNS-Servern. Jede Internetadresse, die ihr in die Suchzeile eures Webbrowsers eingebt, wird von euren Routern an einen DNS-Server weitergeleitet. Dieser löst den Domain-Namen in eine Zahlenfolge auf und schickt die entsprechende...

Read More

eBay Canada bietet gemeinsam mit PayBright Ratenzahlungslösung an

Kanadische eBay Kunden können ihre Einkäufe jetzt in Raten bezahlen.Käufer können die Vorteile des ‚Instant Approval‘-Prozesses von PayBright nutzen. eBay Canada gab heute seine Vereinbarung mit PayBright bekannt, das erste Ratenzahlungsangebot für kanadische eBay-Kunden einzuführen. PayBright, mit Sitz in Toronto, ist Kanadas führender Anbieter von Ratenzahlungslösungen für E-Commerce-Käufe. »Wir teilen die Mission mit eBay Canada, ein herausragendes Erlebnis für Online-Käufer zu schaffen«, sagte Wayne Pommen, Präsident und CEO von PayBright. »Wir freuen uns, unsere schnelle und einfache Ratenzahlungslösung durch diese neue Vereinbarung mehr Kanadiern anzubieten und unserer Plattform für bestehende PayBright-Nutzer einen weiteren führenden Händler hinzuzufügen.« Das Angebot auf...

Read More

Das Aus für den eBay-Produktkatalog

Auch nach dem dritten Anlauf scheitert eBay mit seinem Vorhaben, die Artikellistung mit Produktdaten zu ermöglichen. Bedeutet das nun das Aus des eBay-Produktkatalogs? Ja, eBay stampft die Product-Based-Shopping-Experience ein! (Quelle: https://developer.ebay.com/pbse ) Ursprünglich sollte dieses Jahr der eBay-Produktkatalog in vielen Kategorien ausrollen, damit Händler nur noch mithilfe der Katalogdaten ihre Artikel listen können. Damit hätten Verbraucher eine bessere Such- und Kauferfahrung, lockte eBay. Auch sollte die zusammengefasste Darstellung der Suchergebnisse damit beerdigt sein. Gruppierte Listings gibt es nicht mehr Mit diesem Rollback geht auch die Funktion der gruppierten Listing-Darstellung verloren. Sie baute auf die Produktdaten auf. Eigentlich sollten sich...

Read More

Retourenvernichtung: Perversion der Ahnungslosigkeit, Frau Göring-Eckardt

Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt wettert gegen häufig zurückgesendete Waren und nennt diese Situation „eine Perversion der Wegwerfgesellschaft“. Ihre daraus abgeleiteten Forderungen sind falsch und zeugen von wenig Praxiskenntnis. Das sind die Paketzahlen, Retouren & Relationen In Deutschland sind 2017 laut Bundesverband Paket & Expresslogistik über 4 Milliarden Pakete versendet worden. Bei einer laut ECC Köln durchschnittlichen Retourenquote von 5% wären das rund 200 Millionen Kundenrücksendungen pro Jahr. Dies sind in etwa auch den Zahlen, die in den Medien kommuniziert werden. Das entspräche dann einem Warenwert von circa 3,15 Milliarden Euro brutto (5% von 63 Milliarden Euro Brutto-Onlineumsatz). Im Vergleich zu den...

Read More

GmbH & Co.: 13 Fallen – Hier haftet der CEO persönlich

Wer glaubt, dass er hinter einer Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung aus dem Schneider ist, wenn es um die Privathaftung geht, ist auf dem Holzweg. Es gibt eine Fülle an Haftungstatbeständen, wie z. B. die Durchgriffshaftung, die es Dritten ermöglicht, auf euer privates Vermögen zuzugreifen. Vielen von euch ist nicht bewusst, dass Haftungssituationen sehr schnell eintreten können und ihr damit euer sauer verdientes Geld in eure unternehmerische Risikosphäre einfließen lasst. Tatsächlich wollt ihr ja eine strikte Trennung zwischen privatem und Gesellschaftsvermögen. Die wichtigsten Fallen im Überblick Wenn ihr die Sorge habt, dass ihr in eine der Fallen bereits getappt seid,...

Read More

Steuertipp: Umsatzsteuer in Mietverträgen

Es existiert eine Herausforderung bei der Geltendmachung der Umsatzsteuer in Mietverträgen. Damit ihr die Steuer als Mieter auch geltend machen könnt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Steuerrechtliche Formerfordernisse für gewerbliche Mietverträge Mietumsätze sind grundsätzlich umsatzsteuerfrei. Bei gewerblichen Mietverträgen kann der Vermieter auf diese Freiheit verzichten, § 9 Absatz 1 und 2 Umsatzsteuergesetz (UstG). Der Vermieter führt dann die Umsatzsteuer ab. Der Mieter kann sie als Vorsteuer geltend machen. Voraussetzung ist, dass er dem Finanzamt eine Rechnung vorweisen kann, die die erforderlichen Angaben enthält. Zu diesem Zweck kann er vom Vermieter eine ordnungsgemäße Rechnung verlangen. Der Mietvertrag gilt als Rechnung....

Read More