Wie Timo Bock von Dragonflip heute berichtete, ist die Account-Übertragung nun auch in der europäischen Seller Central verfügbar. Ihr erreicht die Funktion unter ›Informationen zum Verkäuferkonto‹ eurer Seller Central. Mit diesem Feature können nun recht einfach Projekte oder FBA-Unternehmen verkauft bzw. übertragen werden.

Das Feature bringt viele Vorteile

Laut Timo bleibt die gesamte Account-Historie mit Bewertungen, Content und Lagerware erhalten. Eine Remission der Ware ist also nicht notwendig. Die Übertragung passiert innerhalb von 72h, so Bock.

Diese neue Funktion erleichtert und vereinfacht den Handel mit FBA-Projekten oder Unternehmen. Das der Aufkauf von Amazon-FBA-Start-ups erfolgreich sein kann, zeigt die US-Firma Thrasio. Was sie genau macht, könnt ihr auf OMR hier nachlesen.

Aber auch Timos Business Dragonflip lebt von der Vermittlung von FBA-Businesses und das durchaus erfolgreich. Jedoch bedeutet dieses Feature nun auch, dass euer eigenes FBA-Geschäft abtrenn- und bewertbar ist. Ihr könnt eure Projekte losschlagen, ohne dabei eure ganze Company direkt verscherbeln zu müssen.

Fazit

Diese neue Funktionalität ermöglicht es Händlern das eigene FBA Business als einzelnen Asset zu bewerten. Er ist real handel- und übertragbar. In der Konsequenz dürfte das jedes einzelne eurer FBA-Projekte aufwerten.

Ein Hinweis noch: Wenn ihr es nun noch hinbekommt, dass ihr mehrere Accounts gemäß den Amazon-Richtlinien genehmigt bekommt, dann könnt ihr euch so ein nettes wertbringendes Portfolio aufbauen, welches ihr nach belieben verkaufen könnt.