Erst die Verschiebung und nun eine Absage oder direkt der Sprung auf die Black Friday Week? Alle Zeichen zeigen in diese Richtung. Heute findet in Indien der ›Prime Day‹ statt, aber weder in den USA noch in anderen Märkten sind Anzeichen zu erkennen, die darauf hindeuten, dass dieses Jahr noch ein ›Prime Day‹ stattfinden wird. Im Gegenteil, es laufen bereits die Maßnahmen für das Jahresendgeschäft an. Das bedeutet, dieses Jahr wird es keinen ›Prime Day‹ geben.

Amazon bestätigt das nicht

Rückfragen beim Unternehmen haben zwar keine Bestätigung meiner These ergeben. Aber es hätte mich auch gewundert, wenn Amazon den ›Prime Day‹ offen absagen würde. Er wird einfach nicht stattfinden. Jedenfalls dieses Jahr nicht mehr.

Die letzte Nachricht zum ›Prime Day‹ gab es am 21. Juli 2020. Wird also tatsächlich noch ein Prime Day stattfinden, oder gibt es die ›Prime Black Friday Day Sales Week‹?

Die Anzeichen? Es gibt keine.

Meistens werden große Events von den Plattformen 8 bis 12 Wochen vorher angekündigt. Die Partner sollen sich mit ihrer Logistik und dem Warenbestand auf das Sales Event einstellen können. Ohne Ware oder funktionierende Logistik funktioniert halt kein Sonderverkauf.

Und eben diese Ankündigungen gibt es nicht. Es gab eine Verschiebung. Mehr nicht. Doch diese wurde nicht durch ein neues Datum eingelöst. Nun ist es aber zu spät dafür, denn folgendes lässt sich leicht ausrechnen: Würde es nun zu einer Ankündigung kommen und wir von einem Zeitraum von 8 Wochen ausgehen, dann landen wir fast Mitte bis Ende Oktober. Im November findet (oder sollte zumindest) der Back Friday stattfinden. Es macht keinen Sinn und bringt keinen Erfolgt, zwei solche starken Events unmittelbar und ohne Abstand stattfinden zu lassen. Ergo: Dieses Jahr fällt der Prime Day aus!

Warum denn das?

Diese Veranstaltung wird aus den USA gesteuert, auch für andere Länder-Plattformen. Sowohl in den USA wie aber auch in Europa haben Amazon und seine Partner mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Und das sind:

  • Amazon kämpft mit zu geringen Lagerflächen
  • Durch das pandemiebedingte enorme Wachstum laufen die Systeme (Mitarbeiter) am LimitAuch die Partner trifft das Wachstum welches es zu verdauen gilt
  • Die Supply Chain und auch die internationale Logistikkette ist stark belastet
  • Warenbeschaffung ist derzeit herausfordernd

Untermauert wird das durch Meldungen aus Seattle und München: In den USA werden FBA-Mengen stark eingeschränkt und in Deutschland den Händler kostenlose Remissionen angeboten. Insgesamt wird der Onlinehandel die Händler auch im Q4 vor große Aufgaben stellen.

Aber

Es ist derzeit reine Spekulation. Amazon selbst hat weder dementiert noch bestätigt. In den Augen vieler Amazon-Kenner wird es zusehends unwahrscheinlicher, dass dieses Jahr das Prime Event stattfinden wird.

Am 5. August schlug dann diese Mail bei den Händlern auf

[…]hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, mit zwei verschiedenen Arten von Werbeaktionen in Deutschland, UK und Frankreich am Prime Day teilzunehmen: Prime-Mitglieder Coupons (aka Vouchers in UK) und exklusive Prime Rabatte.Jedes Jahr ist der Prime Day ein Highlight für die Kunden. Auch letztes Jahr konnten sie dort einige der besten Deals des Jahres erwerben. Unsere geschätzten Verkaufspartner haben uns dabei tatkräftig unterstüzt, Ihre primefähigen Artikel haben den Kunden viel Freude bereitet. Dieses Jahr unterstützt Amazon vielfältige Marketinginstrumente auf und neben der Plattform. Damit können wir den Kundenverkehr am Prime Day noch gezielter auf Ihre Angebote lenken.Noch haben wir das Datum des Prime Day weder bestätigt noch veröffentlicht. Das endgültige Datum werden wir bekanntgeben, sobald das Event näher rückt.Da das genaue Datum des Prime Day bis jetzt nicht kommuniziert wurde, nutzen Sie bitte die Platzhalterdaten unten. Beachten Sie dabei, dass die Platzhalterdaten geändert wurden. Bitte nutzen Sie die folgenden Daten:Event Zeitraum Platzhalter für das Einreichen des AngebotesStartdatum EnddatumPrime Day Event Periode 07.10.2020 03.11.2020 „