Kürzliche rollte das in 2020 gestartete Programm im UK aus. In der Regel ist das ein sicheres Zeichen für die Öffnung auch in weiteren Märkten. Kann es also sein, dass eBays Shop für generalüberholte Artikel auch bald hierzulande gelauncht wird?

Gebrauche und generalüberholte Artikel wurden schon immer gut auf der Plattform gehandelt. Die Herausforderungen waren jedoch uneinheitliche Standards, die je nach Händler reichlich unterschiedlich ausfielen. Das schuf ein uneinheitliches und kaum vergleichbares Einkaufserlebnis für die interessierten Verbraucher. Und davon gibt es eine Menge, denn Nachhaltigkeit liegt nicht nur voll im Trend, es scheint auch zu einer echten Lebenseinstellung zu gerieren.

eBays Idee zu dieser Feststellung ist nun eine eigene Landingpage bzw. ein Shop. Hier werden nur zertifizierte Händler zugelassen. Diese dürfen dann die neue Zustandsbeschreibung ›zertifiziert überholt‹ tragen. Somit wurde ebenfalls eine Antwort auf Amazons Warehouse-Deals-Programm gefunden.

Die neue Landingpage und der neue Zustand schaffen Vertrauen bei den Verbrauchern. Ergo: Alle Händler, die generalüberholte Ware anbieten, sollten – sobald das Programm gelauncht ist – versuchen, sich zu registrieren. Wenn der Start ähnlich wie in den USA und im UK läuft, dann ist zu erwarten, dass zunächst nur einige wenige Kategorien freigeschaltet werden:

Tipp: Es stehen bald die Händler-News an. Es sollte keinen überraschen, wenn es dazu etwas gäbe.