Search Results for: black friday

Die sollte man mal in den Ring schicken: NUTZUNG DER GESCHÜTZTEN WORTMARKE „BLACK FRIDAY“

Es geht ja bei den beiden Streithähnen heiß her. Die sollte man einmal in den Ring schicken. Wenn ich jetzt schreibe „Wir wollen Blut sehen“, ist das wahrscheinlich nicht politisch korrekt. Ja,aber es ist schon spannend, mit welcher Energie und Vehemenz sich da die beiden Partien in den Haaren liegen. Und ich frage mich: Wem nutzt das alles? Ist dieses Verhalten überhaupt noch wirtschaftlich vertretbar? Hier nun Runde X im Jahr Y. Irreführende Medienberichte: Nutzung der geschützen Wortmarke „Black Friday“ Liebe BLACK FRIDAY Fans und Partner! Da mich in den letzten Tagen einige Fragen von Ihnen zu irreführenden Medienberichten...

Read More

Einstweilige Verfügung gegen Markeninhaber von ‚Black Friday‘

Heute berichtet die Betreiberin von black-friday.de, dass sie eine Einstweilige Verfügung gegen die Markeninhaberin und deren Lizenznehmerin vor dem LG Düsseldorf erwirkt hat. Aber lest selbst. Veröffentlichung der Einstweiligen Verfügung Die Firma Gall | Performance Marketing ist Betreiberin der Internetseite black-friday.de und liegt seit längerem im Clinch mit der Markeninhaberin der Marke Black Friday und deren Lizenznehmerin. Unter dem Aktenzeichen 2a O 262/17 erwirkte Inhaber Simon Gal heute eine Einstweilige Verfügung und veröffentlichte diese mit ausführlicher Kommentierung und Hintergründen auf seiner Seite. Und hier ist sie. Mit allen Kommentaren und Hintergründen. Die Markenstreitkammer des Landgerichts Düsseldorf hat auf Antrag...

Read More

„Black Friday“ – Klage gegen US-Konzern Amazon vor dem Landesgericht Hamburg

„Black Friday“ in Deutschland: Klage gegen US-Handelskonzern Amazon – Der US-Online Handelskonzern Amazon wird in Deutschland wegen Verletzung der geschützten Wortmarke „Black Friday“ auf Unterlassung und Schadenersatz verklagt. Klägerin und Markeninhaberin ist die Super Union Holdings Ltd., eine internationale Medien- und IP-Holding. Super Union Holdings Ltd. vs. Amazon Eine ganze Milliarde Euro Umsatz an nur einem einzigen Tag – die Bedeutung von Sale Eventsin Deutschland ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und wird dies auch weiterhin. Kein Wunder, dass internationale Konzerne hier auch mitmischen möchten: Der US-Handelsriese Amazon benutzt dabei die bereits seit 2013 eingetragene Wortmarke „Black Friday“...

Read More

Black Friday: Exklusiv-Interview mit Rechtsanwalt Dr. Alexander Hogertz

Die auf Markenrecht, Medienrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Hogertz LLP vertritt die Inhaberin der deutschen Marke ‚Black Friday‘.  Da der nächste ‚Black Friday‘ ja mit dem 24. November vor der Tür steht, freut es mich, dass einer der Kanzleipartner, Rechtsanwalt Dr. Alexander Hogertz, sich für ein Interview auf Wortfilter bereit erklärt hat. Aktuell stellten bereits viele Händler in der Wortfilter-Facebook-Gruppe die Frage, wie denn dieses Jahr mit den Herausforderungen rund um die eingetragene Marke ‚Black Friday‘ umzugehen ist. Hierzu veröffentlichte ich kürzlich den Artikel: Black Friday – was geht dieses Jahr?– Aber nun zu dem Interview: Erst einmal recht herzlichen...

Read More

Black Friday – was geht dieses Jahr?

Am 24. November steht er wieder vor der Tür: der ‚Black Friday‘. Letztes Jahr gab es ja eine Menge Gepoltere um die Rechteverteidigung der von einer Hongkong Limited eingetragenen Marke. Was hat sich nun geändert? Black Friday ist eine eingetragene Marke Und daran hat sich auch 2017 noch nichts geändert. Das bedeutet: Online-Händler, die mit dem Begriff ‚Black Friday‘ werben möchten, stehen vor den gleichen Risiken wie schon 2016. Sie können eine Abmahnung erhalten, wie sie auch schon im vergangenen Jahr recht häufig ausgeteilt worden sind. Eine Lösung… …ist es, sich mit dem Rechteinhaber in Verbindung zu setzen und...

Read More

Black Friday ist eine Marke: Das Horror-Szenario für Onlinehändler im Überblick

Die Wortmarke Black Friday kann Onlinehändlern Ärger bereiten. Von Jochen G. Fuchs. (Grafik: DVARG/Shutterstock) Seit kurzem mahnt ein Unternehmen in Deutschland Händler wegen der Verwendung des Begriffes „Black Friday“ ab. Was Onlinehändler jetzt wissen müssen.   In Deutschland ist der Black Friday als Verkaufsveranstaltung noch relativ jung, in den USA ist der Begriff umgangssprachlich bereits so geläufig wie „Weihnachten“ oder „Winterschlussverkauf“. Was die Black Friday GmbH, Betreiber des Schnäppchenportals blackfridaysale.de, nicht davon abgehalten hat, sich die Nutzungsrechte für den Begriff Black Friday als Wortmarke in Deutschland zu sichern. Jetzt könnte Onlinehändlern am kommenden Black Friday, den 25. November, Ärger drohen. Alle Fakten...

Read More

Amazon: Prime Day 2020 findet nicht statt

Erst die Verschiebung und nun eine Absage oder direkt der Sprung auf die Black Friday Week? Alle Zeichen zeigen in diese Richtung. Heute findet in Indien der ›Prime Day‹ statt, aber weder in den USA noch in anderen Märkten sind Anzeichen zu erkennen, die darauf hindeuten, dass dieses Jahr noch ein ›Prime Day‹ stattfinden wird. Im Gegenteil, es laufen bereits die Maßnahmen für das Jahresendgeschäft an. Das bedeutet, dieses Jahr wird es keinen ›Prime Day‹ geben. Amazon bestätigt das nicht Rückfragen beim Unternehmen haben zwar keine Bestätigung meiner These ergeben. Aber es hätte mich auch gewundert, wenn Amazon den...

Read More

Neue Marken-Posse mit FFP1-, FFP2- oder FFP3-Masken?

Da scheinen zwei Frankfurter Unternehmer sehr findig zu sein und hoffen auf das große Geld aus Abmahnungen. Ob beide von der Marken-Posse rund um die eingetragene Marke Black Friday inspiriert wurden? Jedenfalls ist folgende Marke beim DPMA eingetragen worden: ›FFP1 FFP2 FFP3 N95 NIOSH Desinfektion‹. Zurecht fragen besorgte Händler, ob nun eine weitere skurrile Marken-Streiterei ihren Anfang findet. Die Absicht scheint klar zu sein: Der Markenanmelder möchte sich gerne die Begriffe rund um die Schutzmasken schützen lassen, denn mit dem E-Commerce scheinen der Gastronom Suat Kayas und der Automatenaufsteller Angelos Kulbe wenig am Hut zu haben. Da ist ihnen...

Read More

Stärkster Auftakt zum Weihnachtsgeschäft seit 5 Jahren

Nach 9 Wochen des vierten Quartals liegt der Onlinehandel in Deutschland bereits 12 Prozent über dem Vorjahreswert und steuert auf ein Rekordwachstum zu. Bis zum Stichtag am 29.11.2019 erreichten die über Onlinekanäle erzielten Bestellungen 14,8 Mrd. EUR. Darin ist das sogenannte Black Weekend, der Verkaufszeitraum vom „Black Friday“ bis zum nachfolgenden „Cyber Monday“, in diesem Jahr nur anteilig enthalten. 2018 lagen die Aktionstage, die an den amerikanischen Thanksgiving-Feiertag geknüpft sind, eine Woche früher und flossen vollständig in den Vergleichsumsatz ein. „Nach dem bisherigen sehr guten Verlauf für den Onlinehandel, nicht nur im vierten Quartal, können wir unsere Prognose für...

Read More