Search Results for: black friday

„Black Friday“ – Klage gegen US-Konzern Amazon vor dem Landesgericht Hamburg

„Black Friday“ in Deutschland: Klage gegen US-Handelskonzern Amazon – Der US-Online Handelskonzern Amazon wird in Deutschland wegen Verletzung der geschützten Wortmarke „Black Friday“ auf Unterlassung und Schadenersatz verklagt. Klägerin und Markeninhaberin ist die Super Union Holdings Ltd., eine internationale Medien- und IP-Holding. Super Union Holdings Ltd. vs. Amazon Eine ganze Milliarde Euro Umsatz an nur einem einzigen Tag – die Bedeutung von Sale Eventsin Deutschland ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und wird dies auch weiterhin. Kein Wunder, dass internationale Konzerne hier auch mitmischen möchten: Der US-Handelsriese Amazon benutzt dabei die bereits seit 2013 eingetragene Wortmarke „Black Friday“...

Read More

Black Friday: Exklusiv-Interview mit Rechtsanwalt Dr. Alexander Hogertz

Die auf Markenrecht, Medienrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Hogertz LLP vertritt die Inhaberin der deutschen Marke ‚Black Friday‘.  Da der nächste ‚Black Friday‘ ja mit dem 24. November vor der Tür steht, freut es mich, dass einer der Kanzleipartner, Rechtsanwalt Dr. Alexander Hogertz, sich für ein Interview auf Wortfilter bereit erklärt hat. Aktuell stellten bereits viele Händler in der Wortfilter-Facebook-Gruppe die Frage, wie denn dieses Jahr mit den Herausforderungen rund um die eingetragene Marke ‚Black Friday‘ umzugehen ist. Hierzu veröffentlichte ich kürzlich den Artikel: Black Friday – was geht dieses Jahr?– Aber nun zu dem Interview: Erst einmal recht herzlichen...

Read More

Black Friday – was geht dieses Jahr?

Am 24. November steht er wieder vor der Tür: der ‚Black Friday‘. Letztes Jahr gab es ja eine Menge Gepoltere um die Rechteverteidigung der von einer Hongkong Limited eingetragenen Marke. Was hat sich nun geändert? Black Friday ist eine eingetragene Marke Und daran hat sich auch 2017 noch nichts geändert. Das bedeutet: Online-Händler, die mit dem Begriff ‚Black Friday‘ werben möchten, stehen vor den gleichen Risiken wie schon 2016. Sie können eine Abmahnung erhalten, wie sie auch schon im vergangenen Jahr recht häufig ausgeteilt worden sind. Eine Lösung… …ist es, sich mit dem Rechteinhaber in Verbindung zu setzen und...

Read More

Black Friday ist eine Marke: Das Horror-Szenario für Onlinehändler im Überblick

Die Wortmarke Black Friday kann Onlinehändlern Ärger bereiten. Von Jochen G. Fuchs. (Grafik: DVARG/Shutterstock) Seit kurzem mahnt ein Unternehmen in Deutschland Händler wegen der Verwendung des Begriffes „Black Friday“ ab. Was Onlinehändler jetzt wissen müssen.   In Deutschland ist der Black Friday als Verkaufsveranstaltung noch relativ jung, in den USA ist der Begriff umgangssprachlich bereits so geläufig wie „Weihnachten“ oder „Winterschlussverkauf“. Was die Black Friday GmbH, Betreiber des Schnäppchenportals blackfridaysale.de, nicht davon abgehalten hat, sich die Nutzungsrechte für den Begriff Black Friday als Wortmarke in Deutschland zu sichern. Jetzt könnte Onlinehändlern am kommenden Black Friday, den 25. November, Ärger drohen. Alle Fakten...

Read More

Neue Marken-Posse mit FFP1-, FFP2- oder FFP3-Masken?

Da scheinen zwei Frankfurter Unternehmer sehr findig zu sein und hoffen auf das große Geld aus Abmahnungen. Ob beide von der Marken-Posse rund um die eingetragene Marke Black Friday inspiriert wurden? Jedenfalls ist folgende Marke beim DPMA eingetragen worden: ›FFP1 FFP2 FFP3 N95 NIOSH Desinfektion‹. Zurecht fragen besorgte Händler, ob nun eine weitere skurrile Marken-Streiterei ihren Anfang findet. Die Absicht scheint klar zu sein: Der Markenanmelder möchte sich gerne die Begriffe rund um die Schutzmasken schützen lassen, denn mit dem E-Commerce scheinen der Gastronom Suat Kayas und der Automatenaufsteller Angelos Kulbe wenig am Hut zu haben. Da ist ihnen...

Read More

Stärkster Auftakt zum Weihnachtsgeschäft seit 5 Jahren

Nach 9 Wochen des vierten Quartals liegt der Onlinehandel in Deutschland bereits 12 Prozent über dem Vorjahreswert und steuert auf ein Rekordwachstum zu. Bis zum Stichtag am 29.11.2019 erreichten die über Onlinekanäle erzielten Bestellungen 14,8 Mrd. EUR. Darin ist das sogenannte Black Weekend, der Verkaufszeitraum vom „Black Friday“ bis zum nachfolgenden „Cyber Monday“, in diesem Jahr nur anteilig enthalten. 2018 lagen die Aktionstage, die an den amerikanischen Thanksgiving-Feiertag geknüpft sind, eine Woche früher und flossen vollständig in den Vergleichsumsatz ein. „Nach dem bisherigen sehr guten Verlauf für den Onlinehandel, nicht nur im vierten Quartal, können wir unsere Prognose für...

Read More

2018 vs. 2019: Shopify und der BFCM

Shopify hat, wie im vergangenen Jahr auch, die Zahlen der Black Friday Sales veröffentlicht. Shopify ist eine SaaS Shop-Software. Das Preismodell setzt sich aus Grundgebühren und transaktionsabhängigen Kosten zusammen. Aufgrund seiner Einfachheit erfreut sich der Lösungsanbieter bei den Händlern großer Beliebtheit. Gute Shopumsätze weltweit In den vier Tagen vom Black Friday bis zum Cyber Monday generierten über 1 Million Händler in 175 Ländern einen Umsatz von mehr als 2,9 Milliarden US$. Das ist ein Anstieg um mehr als 1,1 Milliarden zum Vorjahr. Die Händlerbasis ist um 40 % von 600.000 in 2018 auf über 1 Millionen innerhalb der letzten...

Read More

So klappt es auch mit den Schweizern, also im E-Commerce

Zwei Studien geben Auskunft über das Händler- und Verbraucherverhalten der Schweizer und ermöglichen euch dadurch einen tiefen Einblick in den Schweizer E-Commerce. Bereits zum zweiten Mal wurde die Schweizer Onlinehändlerbefragung durchgeführt und schon zum fünften Mal verfasste die Schweizer Post den E-Commerce Stimmungsbarometer und damit das Kundenverhalten. Die wichtigsten Studien Ergebnisse hat die Carpathia AG in einem Blog-Eintrag zusammengefasst. Onlineshopping im Ausland wird immer beliebter Bei den Schweizerinnen und Schweizern wird der Onlineeinkauf im Ausland immer beliebter. An erster Stelle der Beliebtheitsskala steht Deutschland bereits gefolgt von China, das noch vor den USA liegt. Dies mitunter möglicherweise ein Grund, warum Aliexpress und...

Read More

Amazon vs. Ver.di: Ein Bollwerk für den Handel

Pünktlich zum Black Friday verkündete die Gewerkschaft Ver.di – mal wieder –, dass sie zwei Amazon-Standorte in Deutschland bestreiken werde. Reuters teilte mit, dass gerade einmal 600 Amazon-Mitarbeiter an dem Streik teilnahmen. Wie gewohnt verlief der Streik ohne Folgen für den Verbraucher, so Amazon. Also alles beim Alten. Ver.di streikt und nichts passiert. Warum wird gestreikt? Es wird für einen höheren Lohn und bessere Arbeitsbedingungen gestreikt. Lagerarbeiter wollen zum Einzelhandelstarif bezahlt werden. Nur wer, außer die Gewerkschaft natürlich, will das verstehen? Wenn jemand im Lager arbeitet, Ware verpackt, pickt und Retouren bearbeitet, dann macht er vieles, aber keinen Einzelhandel....

Read More