Mit diesem Diagramm könnt ihr auf einfache Art und Weise euch die Struktur eures Unternehmens darstellen. Das Wertschöpfungskettendiagramm oder kurz WKD stellt die Prozesse eures Business schnell und übersichtlich dar. Dadurch erhaltet ihr ‚im Groben‘ eine Übersicht was wo in eurem Unternehmen passiert. Das Diagramm sollte euch dabei helfen einen strukturellen Überblick zu verschaffen. In der Praxis dient das WKD dazu eure Geschäftsprozesse simpel und intuitiv abzubilden.

Here we go – Wertschöpfungskettendiagramm

Die beiden wichtigsten zwischen den einzelnen Elementen sind die hierarchische Anordnung der Elemente oder Darstellung nach ihrer Reihenfolge. Beide Beziehungen sind in dem Beispiel dargestellt.

Beispiel Wertschöpfungskettendiagramm

Tatsächlich wären in dem Beispiel wie ein Artikel auf Wortfilter zustande kommt beide Beziehungen möglich. Die hierarchische Abbildung zeigt eher die Funktion an, wohingegen die Reihenfolge Prozess orientierter ist.

Aber ein WKD kann noch mehr

Neben den beiden Elementen der Hierarchie und der Reihenfolge sind auch noch weitere Elemente und Beziehungen möglich. Hier wieder ein Beispiel.

Beispiel Wertschöpfungskettendiagramm mit mehreren Beziehungen & Elementen

Fazit

Mit einem Wertschöpfungskettendiagramm seid ihr in der Lage eure grundsätzliche Organisationsstruktur abzubilden. Einige Erweiterungen lassen sogar eine einfache aber detaillierte Prozessabbildung zu. Der Nachteil der WKD ist, dass ihr keine Abhängigkeiten darstellen könnt. Also sogenannte ‚Wenn/Dann‘-Pfade sind nicht möglich abzubilden.

Wer möchte mehr?

Wikipedia liefert euch noch weitergehendes Wissen. Schaut einmal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Wertsch%C3%B6pfungskettendiagramm – Und eine sehr schöne Software zur Visualisierung eurer Prozesse wäre z.B. Microsoft Visio. In den nächsten Beiträgen wird es einiges zum Thema Workflow und Mindmap geben.