Die Trägheit der online Händler.

Fast täglich lese ich über Preisdruck, die bösen Privatgewerblichen, hohe Gebühren und kein Verdienst.

Die Goldgräberstimmung ist vorbei.

Mir ist auch klar das die Herausforderungen an Online Händler gestiegen sind. Ich vermisse aber das Engagement und die Kreativität bei vielen, daher schreibe ich auch etwas provokativ.

Vor dem Wochenende bekam ich folgende Mail:

„Bin seit 7 Jahren Ebay Verkäufer u. lebe immer noch am Existenzminimum. „

Ein kurzer Blick auf das Angebot des Online-Händlers offenbarte das Grauen:

– schlechtes Design
– schlechte Bilder
– schlechtes Template
– unterschiedliche Werbeaussagen
– schlechte Kundenerreichbarkeit
– falsche WRB
– unprofessionelle Mailadresse
– tote Links

Ok, ganz nüchterne Erkenntnisse: Nicht jeder ist dazu geeignet online zu handeln!

Ich glaube aber, dass das ein zu einfaches Resümee ist. Zu Träge sind die meisten Online-Händler.

Mit kölscher Herzlichkeit: „Arsch hu“

Als Antwort auf oben zitierte Mail liegt mir auf der Zunge: Wenn der Handel nach 7 Jahren noch nicht läuft, gib Ihn dran und geh arbeiten. Und wenn das zu einfach gedacht ist.

Wo aber liegt denn dann die Lösung erfolgreich zu sein ?

Und wie bekommt Ihr den Teufelskreis durchbrochen ?

Der 1. Schritt sollte Lesen oder Anschauen sein. Je nachdem was Sie für ein Typ sind, also entweder YouTubes´s Freund werden, oder googeln bis der Arzt kommt. Beide „Wissenskanäle“ sind klasse und je nach Neigung: Lesen oder Anschauen beides ist gut Euch Ideen zu vermitteln.

Und das Beste: Die meisten Ideen und Tools kosten keine KOHLE!

Woran liegt´s also das viele von Euch zu schlecht sind ? – Ihr seid zu träge ?

Oder?

Schreibt mir Antworten an: [email protected]