Er ist erst seit ein paar Tagen an Bord, kennt aber eBay [von früher] wie seine Westentasche. Es ist eBays neuer CEO Jamie Iannone, der sich in einem Brief an seine alten und neuen Kollegen, die Händler sowie Käufer wendet. Jamie bedankt sich in ihm bei Scott Schenkel und betont die Werte von eBay.

Jamies Brief!

»Ich freue mich, zu eBay zurückzukehren und fühle mich geehrt, den Posten als CEO nun anzutreten. Wenn ich diese Rolle übernehme, habe ich das Gefühl, nach Hause zu kommen. Es ist fast zwei Jahrzehnte her, seit ich zum ersten Mal dem eBay-Team beigetreten bin, und es ist mir heute noch genauso klar wie damals, als ich angefangen habe, dass eBay ein Unternehmen mit einer Zielsetzung ist. Heute ist dieses Anliegen so stark wie eh und je. Das ist die Magie von eBay.

Im Kern ist eBay ein Marktplatz, eine Brücke zwischen Bedürfnissen und Lösungen, die Menschen verbindet, wirtschaftliche Möglichkeiten schafft und auf der ganzen Welt etwas bewegt. In diesen beispiellosen Zeiten bin ich besonders stolz darauf, dass ich dazu beitragen kann, dieses Ziel voranzutreiben.

eBay ist ein besonderer Ort für mich. Hier habe ich einen bedeutenden Teil meiner Karriere verbracht und zum ersten Mal erfahren, wie es ist, für ein zielstrebiges Unternehmen zu arbeiten, dessen Team sich jeden Tag für ein gemeinsames Anliegen einsetzt. Rückblickend betrachtet, sollten diese frühen Erfahrungen zu etwas werden, das ich während meiner gesamten Karriere mit mir herumtragen durfte.

Jetzt, da sich ein Großteil der Welt in unerforschten und zunehmend turbulenten Gewässern bewegt, bin ich stolz darauf, dass sich der stetige Sinn und Zweck von eBay auf neue und aufregende Weise manifestiert, da das Unternehmen alles tut, was wir können, um seine Käufer und Verkäufer zu unterstützen, während COVID-19 weiterhin die Gesellschaft und das alltägliche Leben im ganzen Land und auf der ganzen Welt beeinflusst.

Ich erkenne den Nutzen von eBay, wenn ich die Bemühungen betrachte, die in mehreren unserer 190 Märkte auf der ganzen Welt durch Programme wie „Up & Running“ in Nordamerika, „Always Open“ in Australien, „Open for Business“ in Großbritannien und „We Are Open“ in Deutschland unternommen werden. Diese Programme wurden mit dem alleinigen Ziel geschaffen, kleinen Unternehmen ohne E-Commerce-Präsenz beim Übergang zum Online-Verkauf zu helfen, wenn so viele stationäre Ladenlokale geschlossen werden müssen. Im Vereinigten Königreich arbeiten wir mit dem NHS, dem Ministerium für Gesundheit und Soziales und anderen und der DHSC zusammen, um eine neue Plattform zu erproben, die Anbietern von Primärversorgung und Sozialfürsorge den kostenlosen Zugang zu PSA ermöglicht. Ich freue mich darauf, ähnliche Bemühungen fortzusetzen, die sich auf ein verbessertes Nutzererlebnis konzentrieren und Verkäufern und kleinen Unternehmen mehr Tools zur Verfügung stellen.

Ich sehe das schlagende, pulsierende Herz von eBay in jeder einzelnen Person, die sich über unseren Marktplatz verbindet.

Während wir in diesem Jahr das 25-jährige Bestehen von eBay feiern, blicke ich zurück auf unseren Weg vom Pionier und Innovator im Silicon Valley zur Hauptstütze des E-Commerce. Diese Gründung, verbunden mit unserem Zweck, untermauert unsere Vision, wenn wir voranschreiten.«

»Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Scott Schenkel für seine Führung als Interim-CEO in den letzten Monaten zu danken. Scott Schenkel hat enorme Veränderungen im Unternehmen geleitet und umgesetzt und gleichzeitig das Unternehmen durch eine der größten Krisen im Gesundheitswesen geführt, die unsere Gesellschaft je erlebt hat. Ich danke dir, Scott, und dem gesamten Führungsteam für eure harte Arbeit und euren Fleiß. Die Zukunft von eBay ist rosig, und ich bin begeistert von dem, was im Jahr 2020 und darüber hinaus kommen wird.

An alle bei eBay, an alle unsere Käufer und Verkäufer – lasst uns weiterhin das tun, was wir am besten können: Let’s keep driving to make a difference.«

(Quelle: Linkedin)

Und was sagt er zwischen den Zeilen?

Dem Grunde nach bekennt sich Jamie zu den ›alten‹ Werten der Plattform. Sie ist als Marktplatz gegründet worden, auf dem Menschen ihre Waren tauschen und ersteigern konnten. Er sieht eBay als guten Ort, um ein Business zu starten und betont die Möglichkeiten für stationäre und kleine Unternehmen über eBay zu handeln. Das ist wichtig, denn es bedeutet, auf wen und wie sich der Marktplatz fokussiert: Auf euch, also auf die kleineren und mittleren Händler. Damit setzt er indirekt die Strategie fort, die das Unternehmen bereits in den vergangenen Jahren verfolgte und die von Devin Wenig initiiert wurdet. Das ist gut zu lesen.

Aber er spricht auch vom Kern. Dazu gehören eben nicht die ganzen ›Nebenunternehmen‹ wie die Classified-Group. Diese – so darf man deuten – ist wohl bald Geschichte. Sorgen für die deutschen Händler sollte wohl eBay-Kleinanzeigen machen. Eine Trennung wird sich nicht gut auf die Reichweite der Marktplatz-Plattform auswirken.

Entscheidend dürfte sein, wie sich das GMV zukünftig entwickelt. Gelingt es Jamie den aktuellen Hype langfristig zu nutzen, dann sieht eBays Zukunft tatsächlich rosig aus.