Mit 15.000 Besuchern ist jetzt die bisher größte E-Commerce-Messe diesen Jahres abgesagt worden. Die Internetworld EXPO fällt aus! Sie hätte am Dienstag und Mittwoch in München stattfinden sollen. Heute, am Samstag, wäre der erste Aufbautag gewesen. Aussteller und Besucher beklagen die späte Entscheidung. Noch wurde deren Webseite nicht einmal aktualisiert.

Newsletter Stand 7.03.2020 23:50 Uhr

INTERNET WORLD EXPO 2020 kann nicht wie geplant stattfinden

Update aufgrund der aktuellen Corona-Situation
(Stand: 6.3.2020)

Liebe Aussteller, Partner und Freunde der INTERNET WORLD EXPO,

aufgrund des neuartigen Corona-Virus COVID-19 stehen wir in engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden und der Messe München. Bis dato stand einer erfolgreichen Durchführung der Messe nichts im Wege. Jedoch verändert sich die aktuelle Lage momentan fast stündlich, insbesondere am heutigen Tage.

(Stand 7. März 2020 7.30 Uhr sind die Seiten der Internetworld EXPO noch nicht aktualisiert)

Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München (RGU) hat uns am heutigen Abend mitgeteilt, dass die INTERNET WORLD EXPO in der von uns geplanten Form voraussichtlich nicht stattfinden kann. Wir sind derzeit dazu in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und möchten, dass Sie sich auf diese neue Entwicklung entsprechend einstellen können.

Mein Team und ich bedauern diese Umstände zutiefst. Wir hatten bis zuletzt positive Signale der Messe München und den Entscheidungsträgern der Stadt München. Leider hat sich die Situation im Verlauf des heutigen Tages drastisch geändert.

Für uns ist die EXPO eine Plattform für das Business unserer Partner. Dies wollen wir auch in Zukunft gewährleisten. Oberste Priorität hat jedoch weiterhin die Gesundheit unserer Teilnehmer und Aussteller.

(Stand 7. März 2020 7.30 Uhr sind die Seiten der Internetworld EXPO noch nicht aktualisiert)

Ich versichere Ihnen, dass wir in den kommenden Wochen mit allen betroffenen Partnern an einer adäquaten und kulanten Lösung arbeiten, sowie Kommunikationsmaßnahmen bereitstellen werden, durch die sich erfolgreiche Marketing- und Vertriebsaktivitäten sicherstellen lassen.

Ich halte Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Herzlichst
Ihr

Carsten Szameitat
Director INTERNET WORLD EXPO


INTERNET WORLD EXPO 2020 cannot take place as planned.

Update due to the current Corona situation
(Status: 6.3.2020)

Dear exhibitors, partners and friends of INTERNET WORLD EXPO,

due to the novel corona virus COVID-19, we are in close contact with the health authorities and Messe München. So far, we had no indication against a successful trade fair. However, the current situation is changing almost every hour, especially on this day.

The Department of Health and Environment of the City of Munich informed us this evening that the INTERNET WORLD EXPO in the form we had planned is unlikely to be able to take place. We are currently in close consultation with the responsible authorities and would like you to be able to adjust to this new development accordingly.

My team and I deeply regret these circumstances. We have had positive signals from Messe München and the decision-makers in the city of Munich right up to the last moment. Unfortunately, the situation has changed dramatically in the course of today.

(Teilnehmer kritisieren die sehr späte Absage der Messe)

For us, the EXPO is a platform for our partners‘ business. We want to continue to ensure this in the future. However, the health of our participants and exhibitors remains our top priority.

I can assure you that we will work with all partners concerned in the coming weeks to find an adequate and accommodating solution, as well as to provide communication measures to ensure successful marketing and sales activities.

I will keep you up to date on the latest developments.

Yours

Carsten Szameitat
Director INTERNET WORLD EXPO

Händler- und Ausstellerstimmen

Einige Besucher und Aussteller die von der Absage erfuhren, beklagen die sehr späte Entscheidung. Tatsächlich sind auch die Seiten der Internetworld Expo, Stand 7:00 Uhr, noch nicht aktualisiert.

(Ein Aussteller kritisiert die sehr späte Absage der Messe)

Warum die späte Absage?

Bisher hat sich die Stadt München noch nicht im Umgang mit Großveranstaltungen festgelegt. Es fehlen Empfehlungen des Bayerischen Landesgesundheitsministeriums. Das hat sich jedoch im Laufe des gestrigen Abends geändert. Dem Veranstalter ist kein Vorwurf zu machen. Hier hat das Land Bayern sehr spät mit Richtlinien zu Großveranstaltungen reagiert.

Was passiert mit den Tickets, Ausstellerkosten & Buchungen?

Außer Spesen nix gewesen. Die bereits angefallenen Kosten dürften nicht erstattet werden, da es sich bei der Absage um einen Fall >höherer Gewalt< handeln dürfte. Das Risiko bzw. den wirtschaftlichen Nachteil werden demnach die Aussteller und Besucher selbst zu tragen haben.