eBay hat zwar den Video Upload theoretisch für alle Händler in Deutschland freigeschaltet, allerdings funktioniert das nur über die eBay-API. Und leider gibt es keinen Tool-Anbieter, der eine Lösung dafür bereithält. Bis jetzt! Als erster Tool-Anbieter ermöglicht Baygraph den Upload von Produktvideos auf eBay. Wer Wer nur das Upload-Feature nutzen möchte, darf dafür ab 14,99 € pro Monat bezahlen. Im Übrigen werden die Videos nicht nur in der mobilen eBay-App, sondern auch auf dem Desktop angezeigt.

(Quelle: Studie: Steigern Produktvideos auf Amazon Ihren Umsatz? | Andreas Frank)

Die meisten Händler können ihre Amazon-Videos nun auch für eBay verwenden. Der Upload erfolgt über das Tool von Baygraph. Danach werden die Videos durch eBay überprüft und zum Schluss könnt ihr Videos mit euren Artikeln verknüpfen. So lassen sich z. B. Image-Filme mit mehreren Listings verknüpfen. Ein Hinzufügen der Videos über das eBay-Backend ist nicht möglich.

»Videos sind in immer mehr Produktgruppen entscheidend für die Kaufentscheidung. Für Händler stellt sich nicht die Frage, welche Vorteile sie mit Videos im Listing erzielen, sondern welche Nachteile sie ohne diese gegenüber ihren Wettbewerbern haben. Den Nutzen von Produktvideos rein nach der Konversionsrate zu beurteilen, greift zu kurz. Auch ein Kaufverzicht aufgrund des Videos kann für den Händler ein Nutzen sein. Wenn er dadurch einen unzufriedenen Kunden mit Retoure und negativer Bewertung verhindert«, so Andreas Frank, Händler und Werbekaufmann.

Tatsächlich zeigt Andreas Franks Studie >Steigern Produktvideos auf Amazon ihren Umsatz?< viele Aspekte auf, warum in keinem Angebot bewegtes Bildmaterial fehlen sollte. Da eBay nun diese Funktion anbietet und Baygraph ein dazu passendes Feature anbietet, sollten Händler gerade in der jetzigen ›heißen‹ Saison noch die Möglichkeit nutzen und ihre Angebote mit Videos pushen.

»Mit der neuen Videofunktion bei eBay muss der Kunde nicht mehr die Plattform verlassen, um sich an anderer Stelle im Internet detailliert zu informieren. Ist ein solches Detailvideo bereits auf der Artikelseite bei eBay eingebunden, gibt es dem Kunden mehr Sicherheit und der Warenkorb ist schneller gefüllt. Es können demnach mehr positive Kaufentscheidungen und damit einhergehend höhere Umsätze generiert werden«, sagt Michael Gross, Mitgründer der Baygraph GmbH.

Hier könnt ihr bereits einen Händler sehen, der die Videofunktion mit dem Baygraph-Tool in sein Listing eingebunden hat.

Verwendet ist hier ein Marketingvideo, welches sehr schön die Details der Tasche zeigt. Eine Anleitung, wie ihr die Videos mit Baygraph einfügen könnt, findet ihr hier:

Im Übrigen scheint es so zu sein, dass das Video an der zweiten Stelle des Bilderkarussells gezeigt wird.

Hinweis: Die Videos werden NICHT durch eure ERP-/Wawi-Systeme bei einem Update überschrieben. Dieser Artikel enthält Affiliate-Links zu Amazon!