Growth Hacking ist ja eine nicht ganz unbekannte Marketing Technik. Aber nutzt ihr sie auch? Nutzt ihr sie zu wenig? Dann schaut euch einmal, wie es die ganz Großen machen. Erlaubt oder nicht, am Ende des Tages haben wir alle keinen ‚Heiligenschein‘ und mitunter ist es gut rein wirtschaftlich zu entscheiden. Oder was meint ihr?

Genial sind die Ideen, aber sind sie auch erlaubt?

Bei meiner täglichen Lektüre ist mir ein Artikel auf gruenderszene.de über den Weg gelaufen. Er beschreibt Growth-Hacking Ideen. Dort ist über PayPal zu lesen:

„Also kaufte PayPal mit Hilfe von Bots Produkte von eBay-Händlern. Der vermeintliche Käufer forderte dann den Händler auf, PayPal zu akzeptieren. Verkäufer lernten den Service kennen und bekamen gleichzeitig den Eindruck, dass er schon etabliert sei. Der Aufstieg konnte beginnen.“

Eine geniale, wenn auch in meinen Augen grenzwertige Idee. Ob diese Idee dem deutschenGesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) entspricht möchte ich einmal bezweifeln.

Was ist Growth-Hacking eigentlich ?

„Growth Hacking ist eine Marketing-Technik, die von Startups entwickelt wurde, um mit Kreativität, analytischem Denken und dem Einsatz von Social Media den Absatz zu fördern und Bekanntheit zu erlangen.“ (Quelle: wikipedia.org)

Nix „auf der Naht“ aber „kreativ“ bis der Arzt kommt.

Aber hier, wie auch bei vielen anderen Ideen, gilt die Risikoabwägung: Eine Abmahnung kann weit günstiger sein als teuer AdWords zu buchen. Zumal: Es kann ja auch gut gehen und es kommt keine Abmahnung. Ja: Moralisch sind solche Werbemaßnahmen mit Sicherheit kontrovers zu diskutieren. Aber wer macht das schon in Zeiten in denen disruptive Geschäftsmodelle positiv behaftet sind Grundsätzlich ist Growth-Hacking Ansatz einfach nur großartig.

Ihr habt Ideen? Her damit.

Habt ihr Ideen und ihr traut euch nicht sie umzusetzen ? – Bitte schreibt sie mir! Was mache ich mir euren Ideen? Ich wurde sie gerne einmal bewerten und mir Gedanken über die wirtschaftliche Abwägung machen. Also: Abmahnung vs. Erfolg.

Oder so

Auch wenn viele Ideen grenz wertig und moralisch hinterfragbar sind, lasst euch nicht abhalten drüber nachzudenken und lasst euch inspirieren. Wie das PayPal-Beispiel zeigt, bedienen sich auch Große Growth-Hacking Ideen. Die moralischen Herausforderungen lasse ich gerne mal ‚links liegen‘ und ich empfehle euch Growth-Hacking zu entdecken und zu nutzen.

Hier noch ein toller Link: https://www.onlinemarketingrockstars.de/fiverr-com-online-marketing-fuer-fuenf-dollar/