Viele Leser werden es bemerkt haben: Seit Monaten hat sich auf der wortfilter.de Seite nicht mehr getan. Das lag, was vielen bekannt ist, daran das der Gründer von wortfilter.de, Axel Gronen (†03.12.2014), verstorben ist.

„Die Onlinewelt verliert nicht nur einen der profiliertesten Plattformkenner, sondern viele Onlinehändler auch einen persönlichen Weggefährten und Freund. Wir wollen den streitbaren, mitunter auch polarisierenden Axel Gronen in guter Erinnerung behalten.(Quelle: Nachruf des bvoh)

Wie ja viele wissen war ich mit Axel befreundet, kenne Elmar Denkmann und so kam es das ich irgendwann mal in die Runde gesagt habe das ich es schade finde das es keine ernsthafte Stimme für die vielen kleineren und mittleren Online-Händler gibt.

Eine Meinung die ich schon damals in den Anfängen von bvoh.de beklagt habe. Ich hatte gehofft das dieser ein wenig die Position einnimmt. Damals hatte ich keine Zeit mich zu engagieren und war auch wegen meiner aktiven Abmahnerei sehr kritisch betrachtet.

Zeit habe ich jetzt und eine Stimme gibt es nicht, ja, und warum soll ich es nicht mal versuchen, zumal es schade wäre, wenn wortfilter verschwindet. Und so ist es jetzt gekommen wie es ist: Ich bin Admin der Facebook-Gruppe, und nun auch Seitenbetreiber von wortfilter.de. Meine Vita findet Ihr am Ende des Artikels.

unabhängig – sachlich kritisch – konstruktiv – lösungsorientiert

Das sind meine Leitmotive. Meine Zielgruppe sind kleine und mittlere Onlinehändler.

Ich sehe meine Aufgabe darin sachlich zu kritisieren, wenn es nötig ist auch mit Biss, konstruktiv und lösungsorientiert über Neuigkeiten zu berichten, bei den kleinen und großen Herausforderungen konstruktiv und lösungsorientiert Hilfe zu stellen, sowie Entwicklungen im eCommerce verständlich zu erklären.

Meine Themenschwerpunkte für das Jahr 2015 sind:

eBay, Amazon, Alternativ-Marktplätze, Drittanbieterlösungen, Omnichannel, IoT

Euer Mark Steier