In den letzten 14 Tagen kĂŒndigte sich durch verschiedene Äußerungen ĂŒber die sozialen Medien von GrĂŒnder David Schirrmacher ein Ende an. Aber, wer das Marketing von David Schirrmacher kennt, hat zumindest erst einmal Fragezeichen auf der Stirn stehen. Schade, dass es dann jetzt tatsĂ€chlich so weit ist. Alle Rettungsversuche haben nicht den nötigen Erfolg herbeigefĂŒhrt. Die Betreiberfirma von >von Floerke< meldet heute Insolvenz an.

Pressemeldung

Stadtlohn, den 04.10.2019 Trotz intensiver Verhandlungen mit den GlĂ€ubigern der Schirrmacher Moden GmbH, und einer Zustimmungsbereitschaft von ĂŒber 90 % zum bestehenden Sanierungsplan, konnten sich im Ergebnis leider nicht alle Partner zur Zustimmung entschließen. Kurz vor Ablauf der letzten Verhandlungsfrist haben leider die Inhaber dreier großer Forderungen gegen die Gesellschaft der Sanierung nicht zugestimmt, und sich in Teilen zur Klageerhebung entschlossen.

Somit sind wir gezwungen am heutigen Tag Insolvenz anzumelden.

“Besonders bedanken darf ich mich bei unseren Fans und Kunden, die in unserem Onlineshop mehr bestellt haben denn je zuvor, sowie bei allen Mitarbeitern, die bis zum Schluss tapfer mitgekĂ€mpft haben”, sagt David Schirrmacher, der charismatische GeschĂ€ftsfĂŒhrer und GrĂŒnder der Marke VON FLOERKE. “Ich habe wirklich alles versucht, um durch Livestreams, Sonderaktionen, neue Produkte und manchmal sicher auch auf etwas ungewöhnlichen Wegen die Firma und alle damit verbundenen ArbeitsplĂ€tze zu retten. Auch bei unserer Sanierungskanzlei Am Stadthaus 1 aus MĂŒnster, vertreten durch Rechtsanwalt Herrn Korves, bedanke ich mich fĂŒr den enormen Aufwand, den sie in die Sanierung investiert hat”.

Schirrmacher Moden GmbH

David Schirrmacher

GrĂŒnder, GeschĂ€ftsrĂŒhrer

Aufstehen, Krönchen richten, weitermachen

Davids einzigartige Geschichte hat viel Potential und vor allem hat er seine FĂ€higkeiten unter Beweis gestellt, wie Unternehmer in Krisensituationen agieren können. NatĂŒrlich und zu Recht haben viele Beobachter seine ‚Moves‘ auch sehr kritisch bewertet. Jedoch waren sein Kampfgeist und sein Einsatz beeindruckend.

Was nun passieren wird, steht in den Sternen. ZunĂ€chst darf erwartet werden, dass eine Menge an Streitigkeiten abzuwickeln ist. Die Zusammenarbeit mit einem Insolvenzverwalter ist nie einfach. Eines scheint aber sicher zu sein: David wird weiterhin auf der BĂŒhne erscheinen. Vielleicht anders, vielleicht erfahrener.

Aber eine Insolvenz hat zwei Seiten. Da sind ja auch nun noch die GlĂ€ubiger. Sie verlieren, wie David und seine Familie auch, Geld. Möglicherweise viel Geld. Das ist schade, das gehört aber leider zum Game. Trotzdem wĂŒnsche ich allen Beteiligten, dass sie so wenig Schaden wie möglich haben werden!