Hakle hat es erwischt und nun auch Görtz. Offensichtlich haben beide Unternehmen mit der Kostenentwicklung und starken Kaufzurückhaltung zu kämpfen. Sie haben diese Schlacht verloren. Und das sollte euch nicht passieren. Passt also auf und beachtet einfache Grundlagen.

Der Weg zu schneller und kostengünstiger Liquidität

Wenn euch Liquidität fehlt, dann hilft euch Banxware. Hört euch einmal diesen BBG Wissen Talk an:

Kreditanfragen könnt ihr hier unverbindlich und kostenfrei stellen: https://www.banxy.io/?partner=wofj5gv4r8  Pro Tipp: Selbst wenn ihr aktuell keinen Kreditbedarf habt, durchlauft die Prüfung und nutzt die Chance, einmal kostenlos eure Kreditwürdigkeit zu prüfen und zu erfahren, wie hoch die Liquidität ist, die ihr durch die Opportunität ziehen könnt. Im Übrigen verlangt Banxware keine persönliche Haftung und die Auszahlung erfolgt innerhalb von 24h.

Aber ein Kredit bzw. zusätzliche Liquidität hilft dann, wenn ihr ein grundsätzlich solides und gut strukturiertes Business führt. Dann helfen zusätzliche Mittel, souverän Herausforderungen zu meistern.

Diese Tipps solltet ihr beachten, oder ihr seid die Nächsten

  • Habt ihr genug Liquidität? Redet mit eurem Steuerberater.
  • Könnt ihr Nachzahlungen (Nebenkosten) noch verkraften?
  • Arbeitet ihr mit positiven Ergebnissen?
  • Verramscht ihr gerade euren Lagebestand und lügt euch in die Tasche?
  • Wie viel Geld verliert ihr durch Lagerabverkäufe?
  • Untersucht eure Kosten, geht jede monatliche Abbuchung auf eurem Konto durch.
  • Ändert eure Werbeaussagen und passt sie den aktuellen Bedürfnissen eurer Zielgruppe an.
  • Schreibt einen Business- und Liquiditätsplan.
  • Wenn ihr euch unsicher seid, dann redet unbedingt mit eurem Steuerberater.

Die Liste lässt sich mit noch vielen Hinweisen fortsetzen. Ein Tipp noch zum Abschluss: Seid kritisch, seid ehrlich und habt keine Angst vor Veränderung. #goodluck