Würth (WUCATO): Größe schützt nicht vor Anfängerfehlern

Durch einen Leserhinweis bin ich auf die beiden „Versehen“ aufmerksam geworden. Sie sind nicht groß, aber einem Konzern sollte das nicht passieren, wenn er mit seinem Projekt live geht.

Wucato Anfängerfehler

Das Ding mit dem SSL-Zertifikat

Das Zertifikat sollte nicht auf den Dienstleister angemeldet sein, sondern auf den Seitenbetreiber. Die Würth IT gehört zwar genauso wie Wucato zum Würth-Konzern, aber das Zertifikat sollte schon irgendwie WUCATO lauten. Oder? Das sind Basics.

Der Tab „Startseite“

Da wäre eigentlich die Möglichkeit, einen aussagekräftigen Titel anzuzeigen. Der sparsame Schwabe begnügt sich da nicht mal mit „Home“ sondern nimmt einfach „Startseite“. Wie verschwenderisch. Das wird aber mit Sicherheit nicht absichtlich passiert sein. Es ist schlicht ein Anfängerfehler.

Wie kann so was nur passieren?

Peinlich ist das ja schon, oder? Wenn ich mal wieder mit Grammatik- & Rechtschreibfehlern glänze, dann mag man mir das noch nachsehen. Aber einem milliardenschweren Konzern, der eine millionenfinanzierte, eigene IT unterhält? Nein, dem/der sollten diese Fehler einfach nicht passieren. Ich frage mich in der Tat, was läuft da strukturell falsch, dass keinem solche Lapsūs aufgefallen sind? Hat da denn überhaupt einmal ein Profi drübergeschaut oder war/ist das Projekt „Wucato“ ein Nerd-Ding? Ich kann keine Antworten auf die Fragen geben, aber prozesstechnisch läuft bei der Würth IT wohl etwas nicht ganz so gut.

Aber

Ich habe mir nicht alle Seiten angeschaut. Der Fehler ist nichts Großes oder gar Schlimmes. Trotzdem, passieren sollte so was bei solch einem Kaliber nicht.