Kunden wünschen Personalisierung. Das wissen auch viele Händler. Ehemalige Startups wie Spreadshirt gehen wegen ihres Personalisierungs-Geschäftsmodells durch die Decke. Mit individueller Bekleidung generieren sie einen Umsatz von über 120 Millionen US$. Customization ist ein Megatrend im Handel: 54 Prozent der deutschen Konsumenten finden individualisierbare Produkte interessanter als vergleichbare Massenware – 41 Prozent sind sogar bereit, für ein individualisiertes Produkt mehr zu zahlen als für Standardware (KPMG Consumer Barometer 2017). eBay hat nun exklusiv in Deutschland einen Piloten gestartet. Händler feiern diesen Schritt ab!

2 Pilothändler aus dem Bereich Möbel

Die eBay Seller beyounic und mycs haben gemeinsam mit eBay einen ersten Piloten gestartet. Hierzu hat der Marktplatz eine eigene Landingpage eingerichtet. Unter diesem Link findet ihr die Angebote beider Händler.

(eBay Landingpage)

Beyounic verkauft personalisierte Einrichtung und Dekoartikel. Mycs hat sich eher auf Sitz- und Großmöbel spezialisiert.

  • Beyounic arbeitet mit etwa 200 Mass-Consumer-Produzenten zusammen, die ĂĽber das Backend an den eBay Shop angebunden sind. Zu den Lizenzgebern gehören unter anderem Disney, Marvel und verschiedene FuĂźballvereine. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, Standardprodukte, wie Kaffeetassen oder Bettwäsche, individualisiert zu bedrucken und zu verkaufen. Nach Gestaltung und Bestellung eines Produktes ĂĽber den eBay Shop werden die Daten ĂĽber das Auftragsmanagement-System in die Fertigung gegeben und in der Regel innerhalb von 36 Stunden an den Kunden verschickt. Durch die On-Demand-Produktion werden die Kosten fĂĽr Lagerhaltung und Vorfinanzierung signifikant reduziert, was sich positiv auf den Endverkaufspreis auswirkt. Der Shop ist erreichbar unter http://www.ebaystores.de/beyounic.
  • MYCS ist ein Anbieter hochwertiger Möbel, die in eigenem Stil gestaltet werden können. Im eBay Shop kann der Kunde Größen, Materialien, Farben, Designs und Funktionalitäten individuell anpassen, sodass jedes MöbelstĂĽck seinen WĂĽnschen entspricht. Indem die einzelnen Module in groĂźer StĂĽckzahl vorgefertigt werden, sind die Produktionskosten geringer und die Lieferzeiten kĂĽrzer als marktĂĽblich. Die dadurch entstehenden attraktiven Preise gibt MYCS direkt an seine Kunden weiter. Der Shop ist erreichbar unter http://www.ebaystores.de/mycsgmbh.

Die personalisierbaren Listings sind deutlich als solche gekennzeichnet, so dass der geneigte Verbraucher sofort erkennt, dass er sich diesen Artikel konfigurieren kann. Im Listing selbst ist dann im Bereich der Artikeldetailseite ein deutlich wahrnehmbarer Button platziert, der euch zur Personalisierungs-Funktion fĂĽhrt.

(Der eBay Button)

Dieses Feature ist offensichtlich in die eBay-Shop-Funktionalität eingebettet. Das erkennt ihr an der aufgerufenen URL. Es ist also vorstellbar, dass dieser Service im Rahmen der Shop-Angebote ausgerollt wird und nur Shop-Abonnenten zur Verfügung gestellt wird.

(Integration in eBay Shops?)

Mit einem Mouseover über die vorher bestimmten Bereiche könnt ihr dann euer Produkt individuell anpassen. Wer nur halbwegs eine Vorstellung hat welche Prozessschritte hier nötig sind um einen solchen Konfigurator abzubilden kann diese Leistung richtig bewerten. Einige haben sich ja in der Vergangenheit schon einmal an eigenen Onlineshop-Konfiguratoren-Lösungen versucht….

Der Preis aktualisiert sich ständig, so dass ihr den Überblick behaltet wie teuer der Artikel letztlich wird. Alle Merkmale werden auch in das eigentliche Listing mit übernommen. Sogar mit dem Produktbild. Fertig ist das Sofa. Ein großartiges und vor allem intuitives Nutzererlebnis!

Ein kleiner Seitenhieb? – Amazon oder Etsy können das nicht!

Welche Anwendungsfälle sind denn vorstellbar?

Ist das nun eher ein Nischen-Feature, oder können davon viele Händler profitieren. Ganz klar, das ist ein Wahnsinns-Instrument für ALLE eBay Händler. Ich kann mir kaum einen Seller vorstellen, der dieses Werkzeug nicht sofort nutzen könnte.

Stellt euch nur vor, der gesamte Fashion-Bereich kann euch nun komplett einkleiden. In einem Listing. Die Anwendung in den Möbelkategorien ist ja beispielhaft im Piloten beschrieben. Computerhändler, wie z.B. nbb sind in der Lage den Konfigurator zu nutzen.

Und im Kinderspielzeug-Kosmos können jetzt endlich Bobby-Cars individualisiert werden. Unfassbar wichtig und großartig. eBay gelingt damit ein echter und weiter Wurf.

ERP/WAWI Anbieter mĂĽssen rechtzeitig eingebunden werden

Was vorne schön aussieht, macht hinten viel Arbeit. Für alle Seller wird es wichtig sein, dass sich die ERP/Wawi-Dienstleister schnell auf dieses Feature einschießen. Sobald es ausrollt, sollten die Dienstleister in der Lage sein es zu unterstützen. Ansonsten dürfen sie zurecht Spaßbremsen genannt werden.

Tipp: Orientiert euch einmal in Richtung Plentymarkets. Plenty Arbeit seit geraumer zeit sehr eng mit eBay zusammen und ist z.B. erster Beta-Partner bei eBays Fulfillment-Programm.

Und ihr so?

Ja, wenn ihr ganz vorne mit dabei sein wollt, dann schickt mir bitte eine Mail. Ich leite sie an eBay weiter. Ob und wann ihr das Feature nutzen könnt weiĂź ich nicht. Ich habe mit eBay keine Absprache. Aber,  >Versuch macht kluch>. Meine Mailadresse findet ihr im Impressum.

Kritik

Gibt es nicht! Einige werden feststellen, dass die mobile Nutzung noch eine Menge Luft nach oben hat. Bitte vergesst nicht, dass es ein Pilot ist der hier vorgestellt wird. Also die Vorstufe zu einer Beta-Phase.

Wunschzettel

Personalisierung

Produkt-Katalog

Abo-Modelle