Am Samstagabend gegen 19:00 musste die Feuerwehr im Landkreis Augsburg in Graben zum Amazon Lager MUC3 ausrücken. Von dort aus wurde ein Brand gemeldet. Verletzt wurde niemand. Es entstand lediglich ein Sachschaden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Brand bei Amazon in Graben
(Brand bei Amazon in Graben MUC3)

Schwelbrand in MUC3

Der Schwelbrand war schnell in Griff zu bekommen, so die örtliche Feuerwehr. Die Brandursache bleibt noch unbekannt. Durch eine Sprinkleranlage und das Löschwasser entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden. Aus diesem Logistikzentrum versendet Amazon täglich rund 200.000 Pakete. Wann der Betrieb wieder störungsfrei läuft ist unbekannt.

Was ist zu tun?

Händler sollten in ihren Amazon Berichten prüfen, ob ihre Ware von dem Brand betroffen ist. Das wird bereits im Seller-Central angezeigt. Amazon wird sich von sich aus mit den Sellern in Verbindung setzen. Wenn erforderlich wird der Plattformbetreiber belege bei den Verkäufern anfordern. In diesem Bereich >Richtlinie zur Erstattung verlorener oder beschädigter Einheiten< regelt Amazon die Schadensregulierung.

Wenn Ihr Lagerbestand bei der Handhabung durch einen Transportpartner, in einem Amazon-Logistikzentrum oder bei der Lieferung an den Kunden verloren geht oder beschädigt wird, können wir:

  • den Artikel durch einen mit derselben FNSKU ersetzen
  • den geschätzten Erlös aus dem Verkauf des gleichen Artikels mit dem Nettowert der lokal geltenden Umsatzsteuern erstatten

Der Erstattungsbetrag darf maximal 2.000 GBP/EUR betragen. Für Produkte mit einem Wert über 2.000 GBP/EUR empfehlen wir, bei einem Drittanbieter eine Versicherung abzuschließen.

Out of Stock

Wenn euer gesamter Bestand vernichtet ist, dann seid ihr nun ‚Out of Stock‘. Hierzu hat Yasin Tanriver, Veranstalter von Amazon Workshops, einen Tipp parat: „Wenn Du bemerkst du gehst out of Stock und dein Lieferant brauch etwas länger als ursprünglich geplant, dann nutze die Möglichkeiten, die dir Amazon bietet und setze dein Produkt auf „Vorbestellbar “ – So stellst Du sicher, dass du weiterhin Sales hast, die Buybox nicht verlierst und dein Ranking keinen Absturz erfährt.“ (Quelle: Facebook Gruppe)

Fazit

Bitte prüft ob eure Artikel betroffen sind, stellt eure Listings, falls notwendig, im Seller Central auf ‚Vorbestellbar‘ um und erwartet eine Rückmeldung zur Regulierung von Amazon.